Schwarz + Rühmland • Insolvenzverwaltungen

Bild

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Webseite www.insolvenzverwaltungen.de und die Ihnen in diesem Zusammenhang zustehenden Ansprüche und Rechte. Wenn Sie diese Webseite aufrufen und nutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten durch uns verarbeitet.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, wie z.B. Name, Adresse und E-Mail-Adressen, insbesondere aber auch Ihre IP-Adresse. Der Begriff „Verarbeitung“  umfasst jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir unter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

 

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher („wir“) i.S.d. Art. 4 Ziff. 7 DS-GVO für die Datenverarbeitung über diese Webseite ist:

Schwarz + Rühmland Insolvenzverwaltungen GbR,

vertreten durch die Gesellschafter Karina Schwarz und Lars Rühmland

 

Alter Markt 1

31134 Hildesheim
Tel: 05121 – 9171 0
Fax: 05121 – 9171 71
Mail: kontakt@insolvenzverwaltungen.de

 

Unsere innerbetriebliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter:

Schwarz + Rühmland Insolvenzverwaltungen GbR

vertreten durch die Gesellschafter Karina Schwarz und Lars Rühmland

 

Alter Markt 1

31134 Hildesheim
Tel: 05121 –  9171 15
Fax: 05121 – 9171 71
Mail: datenschutz@insolvenzverwaltungen.de

                     

2. Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Webseite

a) Bereitstellung der Webseite

Bei jedem Zugriff auf unsere Webseite erheben und speichern wir Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

Die Verarbeitung dieser Daten ist technisch erforderlich, um Ihnen die Webseite reibungslos anzeigen und eine komfortable Nutzung gewährleisten zu können. Darüber hinaus erfolgt die Verarbeitung dieser Daten zu Zwecken der Systemsicherheit und Systemstabilität. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Daten wird nicht vorgenommen, insbesondere erfolgt die Verarbeitung nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Die vorbenannten Zwecke begründen unser berechtigtes Interesse i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Die verarbeiteten Daten werden automatisiert gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist spätestens nach drei Tagen der Fall. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht für Sie folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

b) Kontakt

Auf unserer Webseite stellen wir Ihnen E-Mail-Adressen zur Verfügung, damit Sie auf dem elektronischen Wege einfach und schnell mit uns kommunizieren können. Wenn Sie uns per E-Mail eine Anfrage zukommen lassen, verarbeiten wir im Interesse der Datensparsamkeit lediglich Ihre E-Mail-Adresse, den Sendezeitpunkt sowie die von Ihnen zusätzlich freiwillig in der E-Mail angegebenen Informationen. Ihre Daten verarbeiten wir auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO ausschließlich zur Bearbeitung der Konversation und um mit Ihnen hierauf in Kontakt zu treten. Dies begründet auch unser berechtigtes Interesse i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, etwa wenn Ihre Anfrage abschließend bearbeitet wurde.

 

c) Bewerbungen

Über unsere Webseite machen wir auf Stellenangebote aufmerksam. In diesem Zusammenhang stellen wir Ihnen Kontaktdaten zur Verfügung, an die Sie Ihre Bewerbung richten können. Übersenden Sie uns Ihre Bewerbung verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Informationen und Daten, insbesondere Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk), E-Mailadresse, Geburtsdatum, Schulabschluss, Berufsausbildung, die Stelle, auf die Sie sich bewerben sowie die weiteren von Ihnen freiwillig angegebenen Informationen aus Ihren Bewerbungsunterlagen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in erster Linie auf Grundlage von Art. 88 Abs. 1 DS-GVO i.V.m. § 26 BDSG für Zwecke des Bewerbungsverfahrens. Gem. § 26 BDSG dürfen personenbezogene Daten von Beschäftigten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder nach Begründung des Beschäftigungsverhältnisses für dessen Durchführung oder Beendigung oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist. Gem. § 26 Abs. 8 S. 2 BDSG gelten Bewerberinnen und Bewerber für ein Beschäftigungsverhältnis als Beschäftigte.

Vor diesem Hintergrund verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten insbesondere, um Sie als Bewerber identifizieren zu können, um ein Profil zu erstellen, aus dem der bisherige Berufsweg und erworbene Fähigkeiten und Kenntnisse ersichtlich sind, zur Korrespondenz mit Ihnen sowie zur ordnungsgemäßen Führung einer vollständigen Personalakte für die Dauer des Bewerberverhältnisses. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, damit wir Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens berücksichtigen können.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten über die eigentliche Durchführung des Bewerberverhältnisses hinaus auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DS-GVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, oder deren Dritter. Eine Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen kann etwa zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, insbesondere zur Verteidigung von Klagen wegen Verstoßes gegen das AGG erfolgen.

Soweit Sie uns Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ferner auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO, § 26 Abs. 2 BDSG.

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald Sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Insofern speichern wir Ihre personenbezogenen Daten in jedem Fall für die Dauer des Bewerbungsverfahrens. Darüber hinaus speichern wir Ihre Daten, um uns bei rechtlichen Streitigkeiten verteidigen zu können. Vor diesem Hintergrund speichern wir Ihre personenbezogenen Daten noch sechs Monate ab Zugang des Ablehnungsschreibens. Eine darüber hinaus gehende Speicherung erfolgt nur, wenn Sie uns hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erklärt haben. Werden Sie Teil unseres Teams informieren wir Sie über die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gesondert.

 

d) Information über Insolvenzverfahren

Auf unserer Webseite informieren wir über aktuell von uns betreute Insolvenzverfahren sowie erfolgreiche Sanierungen. Insoweit verarbeiten wir auf unserer Webseite auch Insolvenzdaten. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f) DS-GVO. Die Veröffentlichung der Insolvenzdaten dient dabei insbesondere der weiteren öffentlichen Bekanntmachung neben der Bekanntmachung über das Internetportal www.insolvenzbekanntmachungen.de. Die auf unserer Webseite veröffentlichte Insolvenzdaten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Veröffentlichung nicht mehr erforderlich sind.

 

e) Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Computer, Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben und uns übermittelt werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Mit dem Einsatz von Cookies erfolgt keine Zuordnung zu Ihnen persönlich, sondern zu einer Identifikationsnummer, der sog. Cookie-ID. Eine Zusammenführung der Cookie-ID mit Ihrem Namen, Ihrer IP-Adresse oder mit ähnlichen Daten, die eine Zuordnung des Cookies zu Ihnen ermöglichen würden, erfolgt nicht. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware auf Ihr Endgerät übertragen. Sie dienen dazu das Internetangebot nutzerfreundlicher und effektiver zu gestalten.

Auf unserer Webseite setzen wir ausschließlich sogenannte Session-Cookies ein. Der Einsatz der Session-Cookies ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO erforderlich. Sollten Sie den Einsatz von Session-Cookies nicht wünschen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass eine Speicherung von Cookies nicht akzeptiert wird. Bitte beachten Sie, dass Sie unsere Webseite in diesem Fall ggf. nur eingeschränkt oder gar nicht nutzen können.

 

f) Einbindung von YouTube

Wir haben YouTube-Videos auf unserer Webseite eingebunden, die auf www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Webseite aus direkt abspielbar sind. Dienstanbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Die Videos sind im sog. „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d.h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden Daten an YouTube übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

Durch den Besuch unserer Webseite erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Webseite aufgerufen haben. Zudem werden die in Ziff. 2 a) dieser Erklärung genannten Informationen übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder davon, ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechte Gestaltung seiner Webseite. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unsere Webseite zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung von Nutzerprofilen zu, wobei Sie sich diesbezüglich an YouTube wenden müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und Ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre:

https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Vor dem Abspielen des You-Tube-Videos holen wir von Ihnen eine Einwilligung ein. Die Datenverarbeitung erfolgt insofern auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO. Ggf. werden Ihre personenbezogenen Daten auch in die USA übertragen. Wir weisen darauf hin, dass die USA zum gegenwärtigen Zeitpunkt über ein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau nicht verfügt. Insofern kann die Geltendmachung von den in der EU gewährleisteten Betroffenenrechten erschwert sein.

 

3. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet.

 

4. Übermittlung an ein Drittland oder eine Internationale Organisation

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht an ein Drittland oder an eine internationale Organisation. Sollten wir im Einzelfall personenbezogene Daten von Ihnen an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur soweit dieses Drittland oder die internationale Organisation über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügt, d.h. das Schutzniveau im Rahmen einer Angemessenheitsentscheidung bestätigt wurde (Art. 45 DS-GVO) oder geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO vorhanden sind oder gem. Art. 47 DS-GVO genehmigte Verhaltens- bzw. verbindliche Unternehmensregeln vorhanden sind oder Verhaltenskodexe und Zertifizierungen gem. Art. 46, 47 DS-GVO vorliegen oder die Übermittlung auf eine der Rechtsgrundlagen des Art. 49 DS-GVO, insbesondere auf eine Einwilligung gestützt werden kann.

 

5. Information über automatisierte Entscheidungsfindung

Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling i.S.d. Art. 22 DS-GVO finden nicht statt.

 

6. Datensicherheit

Diese Webseite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Webseitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt sowie an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

7. Betroffenenrechte

a) Auskunftsrecht

Sie haben gem. Art 15 Abs. 1 und 2 DS-GVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  1. die Verarbeitungszwecke;
  2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sir als betroffene Person.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 

b) Recht auf Berichtigung

Gemäß Art. 16 S. 1 DS-GVO haben Sie das Recht von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten zu verlangen. Gemäß Art. 16 S. 2 DS-GVO haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung ferner das Recht die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

 

c) Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden")

Gemäß Art. 17 DS-GVO haben Sie das Recht von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, der wir unterliegen.
  6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Löschung besteht jedoch nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, der wir unterliegen, erfordert oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89
    1 DS-GVO , soweit das in Art. 17 Abs. 1 DS-GVO genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 DS-GVO haben Sie das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

e) Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DS-GVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten. Ferner haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

f) Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO haben Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung, etwa per E-Mail an: datenschutz@insolvenzverwaltungen.de

 

g) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Gemäß Art. 77 Abs. 1 DS-GVO haben Sie das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können sich dabei insbesondere an eine Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes wenden.

 

h) Recht auf Unterrichtung

Wir teilen gem. Art. 19 DS-GVO allen Empfängern, denen personenbezogene Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 16, Art. 17 Abs. 1 und Art. 18 DS-GVO mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Wir unterrichten Sie über diese Empfänger, wenn Sie dies möchten.

 

9. Aktualität der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand September 2020. Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann zu jeder Zeit über unsere Webseite abgerufen werden.

 

Ihr direkter Weg zu uns

Tel  0800 589 47 23

Mail  kontakt@insolvenzverwaltungen.de